PEP - Klopfen in Sachsen

Margret Stokelbusch - Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

PEP - Klopfen in Sachsen
  pep

PEP - Prozess- und Embodymentfokussierende Psychologie

Belastende Konflikte

z. B. in der Familie, auf Arbeit oder mit dem Nachbarn ...

Hier sind oft die BIG FIVE im Spiel!

Wir meinen z.B., dass der Andere am Konflikt schuld ist. Oder dass wir selber schuld sind, aber nichts ändern können. Oder wir haben Erwartungen an den Anderen, die der aber einfach nicht erfüllt! Oder wir sind unbewusst in ein jüngeres Alter gerutscht und können so nicht angemessen reagieren. Oder es hindern uns Abhängigkeiten, unser eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen.

Es kann unglaublich befreiend sein, wenn man plötzlich erkennt, dass man in einer bestimmten Situation nicht anders handeln konnte oder auch nicht wollte und sich dies dann zu verzeihen.

Ebenso erleichternd kann es sein zu erkennen, dass der Konfliktpartner auch nicht anders handeln konnte oder wollte und dann die Verantwortung dafür bei ihm zu lassen, die eigene Verantwortung zu erkennen und sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist. Das kann man wirklich lernen. Es ist aber ein Prozess.

Befreiend kann auch sein, wenn man die eigenen Erwartungen an den anderen entdeckt, die dieser einfach nicht erfüllt. Man kann ihn auch nicht dazu bringen, dies zu tun. Nun kann man sich entschließen, nicht weiter zu warten, sondern selbst aktiv zu werden.

Und wenn man mal erkennt, dass man sich dem Chef gegenüber so verhält, wie mit 12 Jahren gegenüber dem Vater, können wir uns dies genauer anschauen. In der gemeinsamen Arbeit werden wir längst vorhandene Lebenspotentiale aktivieren. Das Ziel ist, beim nächsten mal als kompetente Frau oder kompetenter Mann auf einer Ebene mit der vermeintlichen Autorität zu stehen. Das macht handlungsfähiger, eigenverantwortlicher und freier. Ein gutes Gefühl!

Die BIG FIVE

Themen

  • Selbstvorwurf

  • Fremdvorwurf

  • Erwartung an Andere

  • Altersregression

  • hemmende Loyalität

 

BIG FIVE